Schauspielhaus Salzburg
DER RICHTER UND SEIN HENKER - DER VERDACHT
 

DER RICHTER UND SEIN HENKER - DER VERDACHT

nach dem Roman von Friedrich Dürrenmatt

Regie und Fassung: Gerhard Willert
Ausstattung: Alexandra Pitz
Musik: Wolfgang "Fadi" Dorninger

Premiere: Mi. 30. März 2022, Saal
Spieltermine: bis 29. April 2022
Dauer: ca. 1:30 Stunden, keine Pause
 


Sujetfoto: Chris Rogl / Rosi Presta

DER RICHTER UND SEIN HENKER - DER VERDACHT

Kommissär Bärlach liegt nach einer schweren Operation und kurz vor seiner Pensionierung im Spital (wir befinden uns nach dem Ende von „Der Richter und sein Henker“). Jetzt soll er sich ausruhen. Doch als sein Freund Hungertobel auf dem Foto eines Nazi-Arztes einen ehemaligen Studienkollegen zu erkennen glaubt, der mittlerweile eine Privatklinik mit reicher Kundschaft betreibt, geht Bärlach von seinem Bett aus dem Verdacht nach, um den angesehenen Zürcher Doktor als möglichen KZ-Folterknecht zu entlarven. Es folgt ein beunruhigendes Katz-und-Maus-Spiel, denn Bärlach entscheidet sich, dem mutmaßlichen Schergen in seinem eigenen Krankenhaus einen Besuch abzustatten und sich ins Herz der Finsternis zu begeben. Parallel dazu erinnert er sich in Fieberträumen immer wieder an seine Auseinandersetzung mit seinem Erzfeind Gastmann, mit dem ihn eine lebenslange Wette verband. Um Gastmann zu besiegen musste Bärlach die polizeilichen Spielregeln verletzen, wie wird es ihm mit dem unheimlichen Doktor Emmenberger ergehen? Der kranke Kriminalist gerät in seinem Kampf gegen das Verbrechen immer mehr an seine körperlichen und seelischen Grenzen…

In beiden Romanen befasst sich Dürrenmatt mit der Frage, warum nichts den Menschen daran hindert, Böses zu tun – denn für die beiden Nihilisten Gastmann und Emmenberger gibt es keine Instanz und keine Moral, die sie von ihren Untaten abhalten könnte. Gerhard Willert verbindet in seiner Inszenierung die beiden Romane und deren philosophische Ansätze zu einem spannenden Theaterkrimi.

FRIEDRICH DÜRRENMATT

Friedrich Dürrenmatt wurde 1921 in der Schweiz geboren. Der freie Schriftsteller feierte seine größten Erfolge in den 1960er Jahren, er schrieb Theaterstücke, Romane, Drehbücher und Hörspiele sowie politische Texte und Reden. Neben „Der Richter und sein Henker“ gehören zu seinen bekanntesten Werken die Tragikomödie „Der Besuch der alten Dame“, mit der er seinen Durchbruch als Autor feierte, und „Die Physiker“. Für sein Schaffen erhielt er zahlreiche Preise. 1990 starb Friedrich Dürrenmatt im Alter von 69 Jahren an Herzversagen.

Die Besetzung

BÄRLACH Marcus Marotte
HUNGERTOBEL Harald Fröhlich
GULLIVER Olaf Salzer
EMMENBERGER Wolfgang Kandler
MARLOK  Susanne Wende
F.D. / GASTMANN Antony Connor
F.D. / TSCHANZ Jakob Kücher
F.D. / KLÄRI Sophia Fischbacher

Regie Gerhard Willert
Ausstattung Alexandra Pitz
Musik Wolfgang "Fadi" Dorninger
Licht Marcel Busá
Dramaturgie Jérôme Junod
Regieassistenz Leah Geber
Maske Marliesa Hagn

Termine


DER RICHTER UND SEIN HENKER - DER VERDACHT




Mi. 30.03.
19:30
Termin downloaden Karten kaufen
Fr. 01.04.
10:00
Termin downloaden Schulbuchung
Sa. 02.04.
19:00
Termin downloaden Karten kaufen
So. 03.04.
16:00
Termin downloaden Karten kaufen
Mo. 04.04.
10:00
Termin downloaden Restkarten
Mi. 06.04.
10:00
Termin downloaden Restkarten
Do. 07.04.
10:00
Termin downloaden Restkarten
Fr. 08.04.
19:30
Termin downloaden Karten kaufen
Sa. 09.04.
19:00
Termin downloaden Karten kaufen
Mo. 11.04.
19:30
Termin downloaden
ENTFÄLLT
Mi. 13.04.
19:30
Termin downloaden Karten kaufen
Do. 14.04.
19:30
Termin downloaden
ENTFÄLLT
Mi. 20.04.
10:00
Termin downloaden
ENTFÄLLT
Do. 21.04.
19:30
Termin downloaden Karten kaufen
Fr. 22.04.
19:30
Termin downloaden Karten kaufen
Sa. 23.04.
19:00
Termin downloaden Karten kaufen
Mo. 25.04.
19:30
Termin downloaden Karten kaufen
Di. 26.04.
19:30
Termin downloaden Karten kaufen
Mi. 27.04.
19:30
Termin downloaden Karten kaufen
Fr. 29.04.
19:30
Termin downloaden Karten kaufen