Schauspielhaus Salzburg

SCHAUSPIELSCHULE

am Schauspielhaus Salzburg

 

AKTUELL

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Diplomprüfung: Lukas Möschl und Magdalena Oettl

und zur bestandenen Eigungsprüfung:
Tim Erkert, Sophia Fischbacher, Jakob Kücher und Raphael Steiner


die Schauspielschule vom Schauspielhaus Salzburg jetzt auch auf facebook

 


ÜBER UNS

Seit vielen Jahren betreibt das Schauspielhaus Salzburg eine private Schauspielschule, die zu einem festen Bestandteil des Theaters gewachsen ist. Der Unterricht enthält Atem-, Stimm- und Sprechtraining, Körper- und Tanztraining, Gesangstraining sowie das Erarbeiten von Monologen und szenischen Projekten. In eigenen Intensivworkshops wird außerdem Aikido, Bühnenkampf, Improvisation u.a. gelehrt.

Neben dem klassischen Unterricht gehört ab dem zweiten Ausbildungsjahr der Spieleinsatz zum Ausbildungskonzept.
Die Studierenden wirken in aufbauenden Rollen in Produktionen des Schauspielhauses mit. So sammeln sie schon früh Erfahrungen auf der Bühne, arbeiten mit renommierten RegisseurInnen und KollegInnen zusammen und erleben hautnah, was es heißt vor Publikum zu stehen, was es heißt SchauspielerIn zu sein.

Die Dauer der Ausbildung beträgt vier Jahre und wird mit dem erfolgreichen Bestehen der Reifeprüfung vor der Paritätischen Prüfungskommission für den Bühnenberuf (Wien) abgeschlossen. Die Absolvierung der Bühnenreifeprüfung berechtigt zum Führen eines staatlichen Diploms.

KONTAKT
Harald Fröhlich (Schulleitung)
harald.froehlich@schauspielhaus-salzburg.at
oder
Christian Rathner (Administration)
christian.rathner@schauspielhaus-salzburg.at
Tel.: + 43 662 8085 10

AUFNAHMEVORSPRECHEN MIT INDIVIDUELLEM FEEDBACK AB MITTE NOVEMBER 2016. ANMELDUNGEN WERDEN LAUFEND ENTGEGENGENOMMEN.

Lehrende
Ulrike Arp, Johanna Buchmayer, Daniela Enzi,
Harald Fröhlich, Marion Hackl, Ekkehard Hager, Michael Kolnberger, Tom Pfertner, Jasmin Rituper, Ute Schwarzmayr, Susanne Skov

Studierende
Janna Ambrosy, Corinna Bauer, Lukas Bischof, Jonas Breitstadt, Julain Dorner, Tim Erkert, Sophia Fischbacher, Helena May Heber, Agnes Herrlein, Stefanie Herzgesell, Thomas Hold, Jakob Kücher, Cora Mainz, Julia Rajsp, Nico Raschner, Tilla Rath, Raphael Steiner