Schauspielhaus Salzburg

MAGDALENA OETTL

Magdalena Oettl wurde im September 1990 in Trostberg an der Alz, Bayern geboren. Von 2013 bis 2016 besuchte sie die Schauspielschule des Schauspielhaus Salzburg und war u.a. bei den Festspielen in Wangen tätig, bevor sie ans Schauspielhaus Salzburg zurückfand.

Seit dem brillierte Magdalena in den unterschiedlichsten Rollen: Effi in „Nicht so wild, Effi“ frei nach Theodor Fontanes „Effi Briest“, Dunjascha in Tschechovs „Der Kirschgarten“ und Krysia in „Der Junge mit dem Koffer“ sind nur einige Beispiele.

Schauspielerin zu sein bedeutet für sie immer aufs Neue mit Leib, Seele und Hirn eine Figur neu zu entdecken, zu ergründen, sie auszufüllen und zum Leben erwecken – mit allem was man hat.

Von Salzburg ist Magdalena hellauf begeistert – vom Dom über die Festung, vom Schnee und der Salzach versetzt sie die Stadt jedes Mal wieder in Erstaunen, wie schön es hier ist.