Schauspielhaus Salzburg

ANTONY CONNOR

Geboren wurde Antony Connor 1965 in einer kalten Dezembernacht in Allentown, Pennsylvania. 1990 schloss er sein Schauspielstudium vor der Paritätischen Prüfungskommission am Prayner-Konservatorium in Wien ab. Trotz seiner, wie er selbst mit Schulterzucken und einem Rühmann'schen scheuen Lächeln behauptet, eher unabsichtlichen Berufswahl kann er auf eine beachtliche Laufbahn als Schauspieler zurückblicken.

Seit damals war er u.a. am Theater der Jugend und dem Volkstheater in Wien, dem Zimmertheater Tübingen, dem Theater in Reutlingen und Bielefeld und dem Landestheater in Bregenz engagiert, bevor er ins feste Ensemble des Schauspielhaus Salzburg übernommen wurde. Zu seinen Lieblingsrollen zählen ein Gärtner in „Yvonne, Prinzessin von Burgund“ von Witold Gombrowicz und seine erste Rolle als der Froschkönig. Später folgten unzählige Bühnenauftritte als Adolf Hitler in „Traum und Trauer des jungen H.“ von Robert Schneider, Touchstone in „Wie es euch gefällt“ von Shakespeare und als Zweifel in „Pater Flynn“ von John Patrick Shanley.

Salzburg ist für Antony mittlerweile eine zweite Heimat geworden und ist für ihn mit seinen zahlreichen Theaterbühnen eine der schönsten Städte der Welt – nur das Meer fehlt ihm.